Neuer Shop hinzugefügt!

Im neu hinzugefügtem Shop können Sie nun meine Fotografien aus den verschiedenen Bereichen als Fotoabzug, Fotoprodukt (Tasse, T-Shirt etc.)
erwerben!
Es stehen eine Vielzahl an Formaten und Oberflächen zur Auswahl.
Momentan ist die Auswahl an Motiven noch etwas begrenzt, doch das wird sich in der nächsten Zeit ändern und weitere Fotografien werden hinzugefügt!
Schauen Sie doch mal rein…

Schottland Tour 2018 #23

Danke Schottland für eine wunderbare Zeit und schöne Erlebnisse!

Heute bin ich nach 5174 Km auf dem Motorrad, wieder gut zu Hause angekommen!
Nach einer kurzweiligen Fährfahrt und einem Zwischenstopp bei meinen Eltern, konnte ich die Österreicherin wieder in die Garage stellen.
Ich habe viel erlebt, neue Freunde gewonnen, viele Menschen kennengelernt und viel für mich mitnehmen können…

 

Schottland Tour 2018 #22

Heute hatte ich mal wieder das Motorrad stehen lassen und habe mich per Bus in die Old Town von Edinburgh aufgemacht.
Dort wollte ich dann endlich das Edinburgh Castle besichtigen und hoffte auf etwas besseres Fotolicht, doch das blieb mir (wiedermal) versagt…zumindest im Castle.

Es war alles voller Menschen, die anscheinend genauso interessiert am Edinburgh Castle ware, wie ich es auch war. Man was das eine Ansammlung von allen möglichen Nationalitäten…sehr international! 👍
Alleine um die schottischen Kronjuwelen (Honor of Scotland) zu sehen, musste ich fast 45 min in der Schlange verbringen 🤬

Doch das Castle war sehr interessant und ich würde jedem Edinburgh-Besucher empfehlen, es sich auf jeden Fall anzusehen!

Um Punkt 1:00 Uhr mittags habe ich mir dann auch noch den One O`Clock Gun Schuss genauer angesehen/angehört und auch ein kleines Video davon gemacht.

Anschließend bin ich durch Edinburgh gelaufen und habe den einen oder anderen Geocache geloggt…so findet man in vielen Städten oft sehenswerte Orte, die in keinem Reiseführer großartig angepriesen werden!?

Heute abend bin ich jedenfalls ziemlich platt auf den Füßen, was ich nach fast 20.000 Schritten (laut FitBit Schrittzähler) auch sicher sein darf… 😉󠁧󠁢󠁳󠁣
Achso…ein lokale „Köstlichkeit“ habe ich dann auch noch probiert…einen „deep fried mars bar“, dass ist ein Marsriegel, der in einem Teig in der Friteuse ausgebacken wird…😜

Schottland Tour 2018 #21

Heute bin ich wieder ein paar Ziele angefahren, die ich unbedingt sehen wollte.
Das war zum einen die Royal Yacht „Britania“, die ich dann ausgiebig erkundet habe. Anschließend ging es zum Bassrock, einem Vogelfelsen in der Nordsee vor der Küste Schottlands.
Da passte es hervorragend, dass dort auch noch ein Castle zu besichtigen war, von dessem Rand man einen wunderbaren Blick auf den Bassrock hatte…

Und bei wunderbarem Abendlicht habe ich noch die Brücken zwichen North und South Queensferry fotografiert…sehr beeindruckenden Bauwerke.
Die neue weiße Brücke ist die Queensferry Crossing (2700 m) und die ältere rote Brücke ist die Forth Bridge (Eisenbahnbrücke) und sie ist 2529 m lang. Die Forth Road Bridge habe ich leider nur als Beiwerk mit drauf, denn ich habe sie nicht im guten Licht erwischen können…sie liegt genau zwischen den beiden gezeigten Brücken.

Das Wetter wurde heute im Laufe des Tages immer besser…erst gab es Nebel, der von der See her herein zog, danach klarte es auf und wir hatten hier entspannte 20°C 😉

 

Schottland Tour 2018 #20

Am Wochenende Edinburgh besichtigen? Das wollte ich mir lieber ersparen…habe ja noch genug Zeit dafür.
So bin ich ins Umland gefahren und habe mir ein paar Sehenswürdigkeiten angesehen, die noch auf meiner ToDo Liste standen…

Als erstes Ziel ging es zum Midhope Castle, welches besser unter dem Namen Lallybroch bekannt ist, denn darunter wurde es als das Zuhause von Jamie Fraser bekannt, in der Serie Outlander.

Danach bin ich weiter nach Stirling gefahren, denn ich wollte unbedingt das William Wallace Monument besuchen…ehm William Wallace? Das ist einer der schottischen Nationalhelden, dem auch mit dem Hollywoodstreifen „Braveheart“ ein Denkmal gesetzt wurde.
Erst den Berg hoch und dann noch 246 Stufen eine schmale Wendeltreppe hoch…glaubt mir, in Moppedklamotten bei 20°C echt kein Vergnügen…aber ich habe es durchgezogen…YES!

Über kleine Straßen ging es dann zurück nach Falkirk in den Helix Park. Ich wollte unbedingt die Kelpies fotografieren…laut Wikipedia, Fabelwesen in Pferdeform, die im Wasser leben!? Jedenfalls sehen sie beeindruckend aus…was viele andere Touristen und Tagesbesucher auch fanden…

Anschließend noch eine der interessantesten Ingenieursleitungen im Wasserwegebau besichtig! Das Falkirk Wheel…hier werden Boote in einer Art hängenden Wasserwanne von einem Wasserniveau auf das Tiefere bewegt…sehr beeindruckend, wenn man sich für Technik interessiert!

Abschließend durfte Kati noch zwischen den Kelpies posieren…mit dem Falkirk Wheel im Hintergrund…
Das darf nicht jedes Mopped!

Von Falkirk ging es wieder in schönster Abendsonne über kleine und kleinste Straßen zurück nach Edinburgh…
Schön war´s…